DG Kinästhetik - Weiterbildungsinstitut
Bewusstheit, Bewegung, Bildung, Beruf

Institut für Fort- und Weiterbildung

 

Leitung Ina Citron

Seit 1990 unterrichte ich Kinästhetik  in der beruflichen Fort- und Weiterbildung, sowie auch Inhalte zu den Themen Stressbewältigung, Gesundheitsentwicklung, Körpertherapie mit Menschen mit Behinderung, Bewegungsentwicklung, Kommunikation und Embodiement.  

Außerdem arbeite ich bewegungspädagogischer und körperpsychotherapeutischer Praxis mit Kindern und Erwachsenen, die von Behinderung oder Krankheit betroffen sind, mit deren Familienangehörigen sowie mit anderen Personen, die an ihrer persönlichen interessiert sind. Beratung, Coaching,Therapie, Supervision, Patientengruppen.

Seit 1996 bilde ich Kinästhetik-Trainer/innen für 

Kommunikatives Bewegungslernen ► Pflegeberufe, Physio- und Ergotherapie, Behindertenarbeit, Rehabilitation

Entwicklung und Lernen  Pädiatrie, Geburtsvorbereitung, Frühförderung, Kleinkindpädagogik, Heil- und Sonderpädagogik

Körperprozess-Arbeit ► Bewegung, Tanz, Körperarbeit, Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung, Kunsttherapie aus.

Meine berufliche Tätigkeit ist seit 1997 durch die Institut für Fort- und Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Kinästhetik und Kommunikation e.V. institutionalisiert. 

 

Meine Ausbildungsarbeit

betont die dialogischen Aspekte der Kinästhetik und basiert auf langjähriger Unterrichts-, Trainings- und Praxiserfahrung, Wissen und Erkenntnisse aus den Bewegungs-, Sozial- und Gesundheitswissenschaften, der Entwicklungspsychologie und der Neurowissenschaften.

Die Lernangebote zielen auf die Erweiterung sensomotorischer und kommunikativer Fähigkeiten, auf die Vermittlung von Basiswissen und auf die Möglichkeit eines lebenslangen bewegungsbasierten Lernens.

Die Entwicklung der Fähigkeit zur Selbstregulierung, Selbststeuerung und zur sozialen Kommunikation stehen im Mittelpunkt. Die emotionalen Aspekte der sensomotorischen Kommunikation sowie die somatopsychische Belastung im Beruf und deren Ausgleich werden thematisiert.

Diese integrative Form der Kinästhetik ist orientiert am heutigen Weiterbildungsbedarf im Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesens. Sie dient der Sicherung einer, an der Integrität des Menschen orientierten beruflichen Arbeit und der Lebenssentwicklung.

 

zur Person►

 

 

 

 

Top | © Ina Citron, Berlin 2012-2016 www.kinaesthetik.de